Wie repariere ich eine als Fehlerhaft gekennzeichnete Datenbank in MS SQL Server

Wer mit Datenbanken im MS SQL Server arbeitet kennt das Problem. Nach einem unerwarteten Ereignis kann eine Datenbank nicht mehr erreicht werden und wird als Fehlerverdächtig gekennzeichnet. Die Gründe hierfür können vielfältig sein:

  • Die Datenbank ist beschädigt (wird als Korrupt gekennzeichnet)
  • Es ist nicht genügend Speicherplatz für den SQL Server vorhanden um die Datenbank beim Start wiederherstellen
  • Die Datenbank kann aufgrund defekter Dateien, nicht genügend Arbeitsspeicher oder Festplattenplatz geöffnet werden
  • Die Datenbank-Dateien werden vom Betriebssystem, einer Backup-Software von Drittanbietern etc. gesperrt
  • Ein ungeplantes beenden des SQL Server Dienstes, ein Stromausfall oder ein Hardware-Fehler

Um die Datenbank wieder bearbeiten zu können, müssen folgende Schritte durchgeführt werden:

  1. Öffnen Sie Microsoft SQL Server Management Studio.
  2. Stellen Sie eine Verbindung zu der betroffenen SQL Server Instanz her
  3. Öffnen Sie eine neue Abfrage
  4. Kopieren Sie das folgende Script in die Abfrage und ersetzen „[defekte Datenbank]“ mit dem Namen Ihrer als defekt gekennzeichnet Datenbank.
  5. Führen Sie die Abfrage aus

defekte_datenbank_wiederherstellenDownload Script

Im Anschluss daran kann man die Datenbank wieder in vollem Umfang nutzen. Natürlich kann es aufgrund von Datenverlusten zu Unstimmigkeiten kommen. Aber hier gilt folgender Grundsatz:

Ein vorhandenes Backup hat noch niemandem geschadet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.